Tag der Heiligen Sara 

Kalender der Kulturen – Mai 2018Tag der Heiligen Sara  – Die „Schwarze Sara“, wie sie auch genannt wird, gilt vielen katholischen Sinti und Roma als Schutzpatronin. Der 24. und 25. Mai sind der Höhepunkt der größten, jährlichen Wallfahrt von Sinti und Roma zu Sara und zu den drei Marien nach Saintes-Maries-de-la-Mer (Südfrankreich). Die Figuren der Heiligen werden in großen Prozessionen ins Meer hinein getragen. 

Die Legenden um die Heilige Sara sind nicht eindeutig. Es wird vermutet, dass sie zum Kreis derer gehörte, die Ostern das leere Grab von Jesus entdeckten. Weil die Christen verfolgt wurden, floh sie womöglich als Dienerin gemeinsam mit den „drei Marien“ nach Südfrankreich. Dort machte sie das Christentum weiter bekannt. Weitere Informationen findet man bei www.heiligenlexikon.de/BiographienS/Sara-la-Kali.html.

MerkenMerken

MerkenMerken

Verkündigung des Báb

Kalender der Kulturen – Mai 2018Verkündigung des Báb – An den neun Bahá’í-Feiertagen im Jahr soll die Arbeit ruhen. Die Feiertage werden in den Gemeinden mit Lesungen, musikalischen und künstlerischen Darbietungen und geselligem Beisammensein begangen. 

MerkenMerken

Deutscher Mühlentag

Kalender der Kulturen – Mai 2018Deutscher Mühlentag – Der Deutsche Mühlentag ist den ältesten Maschinen der Welt gewidmet. Immer am Pfingstmontag öffnen mehr als 1.000 Wind- und Wassermühlen ihre Türen für Besucher.

Der Mühlentag bietet Gelegenheit, sich verschiedene Arten von historischen Mühlen anzusehen und erklären zu lassen. Die Veranstalter wünschen sich den Erhalt der umweltfreundlichen Mühlen als Kulturdenkmäler. 

www.muehlen-dgm-ev.de

MerkenMerken

Pfingstmontag

Kalender der Kulturen – Mai 2018Pfingstmontag – Der Pfingstmontag ist der letzte Rest einer bei christlichen Hochfesten ursprünglich achttägigen Festzeit, die nach und nach aus wirtschaftlichen Gründen zurückgedrängt wurde.

In den deutschsprachigen Ländern ist er noch Feiertag; seit einigen Jahren fordern Wirtschaftsverbände, ihn wie in den meisten anderen europäischen Ländern zum normalen Arbeitstag zu machen.

MerkenMerken

Pfingstsonntag

Kalender der Kulturen – Mai 2018Pfingstsonntag – Die Christen feiern an Pfingsten das Wirken des Heiligen Geistes.

Eines Tages fuhr er laut der Legende vom Himmel herab und erfüllte die Jünger Jesu. Plötzlich verstanden sie die verschiedenen Sprachen der anderen Menschen und konnten so Jesus‘ Geschichte in die Welt tragen. 

MerkenMerken

MerkenMerken

Beginn des jüdischen Wochenfests

Kalender der Kulturen – Mai 2018Abends: Beginn des jüdischen Wochenfests (19.5. abends-21.5.2018)

Mit dem Wochenfest („Schawuot“) erinnern sich die Juden an den Empfang der Tora und der Zehn Gebote am Berg Sinai. Zugleich ist es ein Fest der Ernte, da es in die Zeit der Weizenernte in Israel fällt. 

MerkenMerken

Türkischer Jugendtag

Kalender der Kulturen – Mai 2018Türkischer Jugendtag – zur Erinnerung an Atatürks Ankunft in Samsun und Beginn des Befreiungskrieges, an dessen Ende die Gründung der modernen Türkei stand.

Für Armenier, Kurden und andere Minderheiten ist der nationale Feiertag zugleich ein Anlass, an unaufgearbeitete Geschichte und offene Fragen ihrer gesellschaftlichen Teilhabe zu erinnern.

MerkenMerken

Beginn des Fastenmonats Ramadan

Kalender der Kulturen – Mai 2018Beginn des Fastenmonats Ramadan – Der Ramadan ist eine sehr wichtige Zeit für Muslime. Zentral dabei ist das Fasten. 30 Tage lang nehmen die Gläubigen von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang keinerlei Essen und Getränke zu sich. Dabei denken sie mehr als sonst über ihren Glauben nach. Doch am Abend wird gemeinsam mit der Familie, Freunden, oft auch mit Bedürftigen gegessen, und das macht dann umso mehr Spaß. 

Die Fastenpflicht betrifft alle Muslime ab der Geschlechtsreife (erste Monatsblutung bei Mädchen, erster Samenerguss bei Jungen). Vor diesem Zeitpunkt ist freiwilliges Fasten erwünscht. Alte, kranke und schwache Leute, sowie Reisende, Schwangere, Wöchnerinnen und menstruierende Frauen sind von der Fastenpflicht befreit.

Die Festlegung von Beginn und Ende des Ramadan kann aufgrund unterschiedlicher Berechnungsgrundlagen und Bindungen an ein Herkunftsland variieren.  Der Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland (Verbände DITIB, VIKZ, Islamrat und Zentralrat) hat sich auf einen einheitlichen Zeitrahmen verständigt und nennt für 1. Ramadan den 16. Mai 2018.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken