Tag der Russlanddeutschen

Kalender der Kulturen – August 2018Tag der Russlanddeutschen – Der Tag der Russlanddeutschen erinnert an den 28. August 1941. Nach dem Überfall Nazi-Deutschlands auf die Sowjetunion wurden die Russlanddeutschen ab August aus den europäischen Teilen der Sowjetunion nach Osten deportiert.

Ziele waren vor allem Sibirien, Kasachstan und der Ural. Die Umsiedlung sollte eine Zusammenarbeit mit Nazi-Deutschland verhindern. Obwohl sie nichts mit dem Deutschen Reich zu tun hatten, wurde „Faschist“ ein bis in die jüngste Zeit verwendetes Schimpfwort. In Deutschland heute werden sie oft als „Russen“ bezeichnet. Das Unrecht setzt sich fort.