Fronleichnam

Kalender der KulturenFronleichnam – Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi (lateinisch Sollemnitas Sanctissimi Corporis et Sanguinis Christi) ist ein Hochfest im Kirchenjahr der katholischen Kirche, mit dem die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert wird.

Katholiken glauben, dass sie beim Abendmahl mit der Hostie den Leib Christi aufnehmen. Das feiern sie an Fronleichnam. Nicht wie sonst in der Kirche, sondern in den Straßen werden geschmückte Altäre aufgebaut. In einer feierlichen Prozession wird eine Hostie in einem kostbaren Gefäß (Monstranz) von Altar zu Altar getragen und dabei wird gesungen und gebetet.

Beste-Freunde-Tag

Kalender der KulturenBeste-Freunde-Tag – Am 8. Juni feiern die USA den Beste-Freunde-Tag (National Best Friends Day). Zwar weiß niemand so genau, warum dieser gerade auf diesen Tag fällt, aber eigentlich ist das doch auch völlig egal. Denn beste Freunde sollte man jeden Tag feiern!  Ein Picknick, ein Restaurantbesuch oder ein gemeinsamer Kaffee, sind gute Wege eine enge Freundschaft zu feiern. Oder ruf einfach an und wünsche einen frohen Tag der besten Freunde!

Pfingstmontag

Kalender der KulturenPfingstmontag – Der Pfingstmontag ist der letzte Rest einer bei christlichen Hochfesten ursprünglich achttägigen Festzeit, die nach und nach aus wirtschaftlichen Gründen zurückgedrängt wurde. In den deutschsprachigen Ländern ist er noch Feiertag; seit einigen Jahren fordern Wirtschaftsverbände, ihn wie in den meisten anderen europäischen Ländern zum normalen Arbeitstag zu machen.

Türkischer Jugendtag

Türkischer Jugendtag – Zur Erinnerung an Atatürks Ankunft in Samsun und Beginn des Befreiungskrieges, an dessen Ende die Gründung der modernen Türkei stand. Für Armenier, Kurden und andere Minderheiten ist der nationale Feiertag zugleich ein Anlass, an unaufgearbeitete Geschichte und offene Fragen ihrer gesellschaftlichen Teilhabe zu erinnern.

Türkisches Kinderfest Çocuk Bayramı

Türkisches Kinderfest Çocuk Bayramı – Der 23. April gehört in der Türkei den Kindern. Seit den 1920er Jahren wird dieser Tag jährlich von Kindern und Eltern mit bunten Festen an allen Schulen, auf Straßen und Plätzen mit internationaler Beteiligung gefeiert. Unter dem Motto „Cocuklarimiz gelecegimizdir“, „Unsere Kinder sind unsere Zukunft“, nahm Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk die Konstituierung des türkischen Parlaments am 23. April 1920 zum Anlass, um diesen Tag als nationalen Unhabhängigkeits – und Souveränitätstag und zum Kinderfest zu erklären.

Ostermontag

Ostermontag – Der Ostermontag steht als „zweiter Feiertag“ ganz im Zeichen des Osterfestes. In der katholischen Liturgie hat der Ostermontag, wie jeder einzelne Tag der Osteroktav, den Rang eines Hochfestes. Als arbeitsfreier Festtag ist der Ostermontag der Überrest einer Arbeitsruhe, die einst von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag dauerte, aber ab dem Hochmittelalter bereits am Mittwoch nach Ostern endete.

Osterfest

Osterfest – An Ostern erinnern sich die Christen daran, dass Jesus vom Tod auferstanden ist. Dieses Ereignis lässt sie hoffen und darauf vertrauen, auch die eigenen Probleme überwinden zu können und nach ihrem Tod wie Jesus das ewige Leben zu erfahren.

Karfreitag

Karfreitag – Am Karfreitag starb Jesus, nachdem er an ein Kreuz genagelt wurde. Mit diesem besonders grausamen Tod, der für Verbrecher vorgesehen war, entehrten die Römer den vermeintlichen „König der Juden“.