Gedenktag

GKalender der Kulturen | Dezember 2017edenktag der Sinti und Roma, die Opfer des NS-Völkermords wurden – Am 16. Dezember 1942 gab die nationalsozialistische Führung den Befehl, die Sinti und Roma aus Deutschland und den besetzten Ländern in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau zu bringen. 1994 hat Bundespräsident Roman Herzog den Tag zum nationalen Gedenktag erklärt. Jedes Jahr findet eine Gedenkstunde des Bundesrates statt. Auch andernorts gibt es seit Jahren regelmäßige Gedenkveranstaltungen für die Sinti und Roma, die Opfer des nationalsozialistischen Völkermords wurden.

Internationaler Tag der Behinderten

Kalender der Kulturen | Dezember 2017Internationaler Tag der Behinderten – Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember jedes Jahres (auch: Internationaler Tag der Behinderten) ist ein von den Vereinten Nationen ausgerufener Gedenk- und Aktionstag, der das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung wachhalten und den Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen fördern soll.

www.caritas-international.de

Allerseelen

Allerseelen – 998 führte Abt Odilo von Cluny einen Gedenktag aller verstorbenen Gläubigen ein. Der Gedenktag breitete sich unter dem Einfluss der cluniazensischen Reformbewegung weiter aus. Offiziell eingeführt wurde er allerdings erst 1915 durch Papst Benedikt XV. Da Allerseelen in Deutschland kein geschützter Feiertag ist, wanderte das Gedenken an die Verwandten und das damit verbundene Brauchtum auf den 1. November.

MerkenMerken

MerkenMerken

Tschernobyl-Gedenktag

Tschernobyl-Gedenktag – Jährlich am 26. April wird in aller Welt der Katastrophe von Tschernobyl gedacht, die sich am gleichen Tag im Jahre 1986 in der damaligen Sowjetunion ereignete. Während der als Super-GAU in die Geschichte eingegangenen Umweltkatastrophe kam es aufgrund von Fahrlässigkeit, mangelnden Sicherheitsvorkehrungen und baulichen Gegebenheiten zu einer Explosion im Reaktor 4 des Atomkraftwerks.