Pfingstsonntag

Kalender der Kulturen – Mai 2018Pfingstsonntag – Die Christen feiern an Pfingsten das Wirken des Heiligen Geistes.

Eines Tages fuhr er laut der Legende vom Himmel herab und erfüllte die Jünger Jesu. Plötzlich verstanden sie die verschiedenen Sprachen der anderen Menschen und konnten so Jesus‘ Geschichte in die Welt tragen. 

MerkenMerken

MerkenMerken

Ostermontag

April 2018Der Ostermontag ist ebenso wie Ostersonntag und Karfreitag für die Christenheit von großer Bedeutung. Sie bilden zusammen die Osterfeiertage und erinnern an den Leidensweg, das Sterben und die Auferstehung von Jesus Christus.

Als höchstes Fest der Gläubigen wird die Osterzeit auch als Dreitagefeier bezeichnet.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Osterfest

April 2018Osterfest – An Ostern erinnern sich die Christen daran, dass Jesus vom Tod auferstanden ist.

Dieses Ereignis lässt sie hoffen und darauf vertrauen, dass sie auch die eigenen Probleme überwinden können und nach ihrem Tod wie Jesus das ewige Leben erfahren.

MerkenMerken

Karfreitag

März 2018Karfreitag – Am Karfreitag starb Jesus, nachdem er an ein Kreuz genagelt wurde. Mit diesem besonders grausamen Tod, der für Verbrecher vorgesehen war, entehrten die Römer  den vermeintlichen „König der Juden“. Mit ihm starb die Hoffnung auf ein „Reich Gottes“ auf Erden, denn die Römer gingen gegen diejenigen vor, die auf den Messias warteten. Deshalb flohen Jesu Jünger nach der Kreuzigung.

Im Licht der Auferstehung haben die ersten Christen dem Kreuzestod eine Bedeutung abgerungen: Jesus ist, so eine frühe und bis heute wirkungsmächtige Deutung der Ereignisse, wie ein reines Opfertier stellvertretend für sie gestorben, damit sie mit Gott Frieden haben können. Es gibt auch heute Menschen, die auf diese Weise aus großer Schuld zu einem neuen Leben gefunden haben. 

In der großen inneren und äußeren Sicherheit Deutschlands ringen die meisten Christen aber aufs Neue mit der Dunkelheit des Karfreitags. Manche identifizieren sich stärker mit dem sterbenden Jesus und verbinden mit seinem großen Karfreitag ihre kleinen Karfreitage, wo ihnen Lebensmut und Gottvertrauen sterben. Die Hoffnung bleibt, dass durch alle Höhen und Tiefen des Lebens immer wieder auch das Licht des neuen Ostermorgens scheint.

Gründonnerstag

März 2018Gründonnerstag – Am Gründonnerstag nahm Jesus die letzte Mahlzeit mit seinen Jüngern ein. So war es zugleich ein Abschiedsmahl. Manch einer wunderte sich darüber, dass Jesus nicht nur mit ausgewählten Leuten aß, sondern auch mit ganz normalen Menschen. Doch genau darum ging es ihm mit der Einsetzung des Abendmahls: sogar über seinen Tod hinaus alle Menschen an einen Tisch zu bringen. 

Bis heute bringt der „Tisch des Herrn“ Menschen verschiedener Schichten und Ansichten zusammen. Mit Brot als Zeichen, dass im Reich Gottes alle Menschen satt werden, mit Wein als Zeichen, dass im Reich Gottes alle Menschen fröhlich werden sollen.

Darstellung des Herrn / Mariä Lichtmess

Februar 2018 Kalender der KulturenDarstellung des Herrn / Mariä Lichtmess – Katholische Christen feiern am 2. Februar das Fest der „Darstellung des Herrn”: 40 Tage nach dessen Geburt brachten Maria und Josef ihr Kind in den Tempel. Jesus war der Erstgeborene und galt somit als Eigentum Gottes.

Ein zweiter Name des Festtags lautet „Mariä Lichtmess”, weil an diesem Tag früher Kerzen für das Gebet Zuhause geweiht wurden. Die Licht-Symbolik stammt aus dem Lukasevangelium – dort nennt der greise Simeon den neugeborenen Jesus „ein Licht, das die Heiden erleuchtet”.

Viele Familien entfernen ihren Weihnachtsbaum bis zum 6. Januar aus dem Haus. Tatsächlich könnte er aber bis zum 2. Februar stehen bleiben. Vor allem für Menschen, die es erst kurz vor Weihnachten schaffen, den Baum aufzustellen, ist das eine Möglichkeit der längeren Freude.

Zweiter Weihnachtstag

Kalender der Kulturen | Dezember 2017Zweiter Weihnachtstag – Der 26. Dezember ist das Fest des Heiligen Stephan und als 2. Weihnachtstag in Deutschland wie auch in anderen Ländern Europas ein gesetzlicher Feiertag. An diesem Tag werden vielerlei Bräuche der unterschiedlichsten Arten praktiziert die je nach Region sehr verschieden sein können. Gewöhnlich ist es von Haus zu Haus zu ziehen, jedoch oft aus äußerst unterschiedlichen Gründen. Beispielsweise ist es Tradition, dass Kinder an den Haustüren klopfen um kleine Gaben einzusammeln und im Gegenzug Sprüchlein aufsagen.

Erster Weihnachtstag

Kalender der Kulturen | Dezember 2017Erster Weihnachtstag  – Am 25. Dezember eines jeden Jahrs wird die Geburt Jesu gefeiert. Dies ist der Hauptfesttag von Weihnachten und besser bekannt als der 1. Weihnachtsfeiertag. Durch die Reform von Martin Luther beginnen die Weihnachtsfeiertage mit dem heiligen Abend bereits am 24. Dezember. Der erste Weihnachtstag ist in vielen Bundesstaaten ein gesetzlicher Feiertag und leitet die Weihnachtsfeiern am 25. Dezember ein. In Deutschland, Österreich und Teilen der Schweiz ist der 26. Dezember zudem auch ein staatlicher Feiertag. Neben Festen wie Ostern und Pfingsten ist Weihnachten eines der Hauptfeste der Kirche und beginnt bereits vier Wochen vorher mit der Adventszeit. Die Weihnachtszeit wird mit der Geburt des Herrn eingeleitet und geht bis zum Fest der Erscheinung des Herrn, welcher am 6. Januar, dem Fest der heiligen drei Könige, die Weihnachtszeit sowie das Kirchenjahr beendet.