Beginn des jüdischen Purim-Festes

Beginn des jüdischen Purim-Festes (Abends) – Das Purim-Fest erinnert an die mutige Königin Ester, die den Mord an der jüdischen Minderheit in Persien verhinderte und dabei ihr eigenes Leben riskierte. Aus Freude darüber, dass sie überlebt haben, feiern die Juden Purim in bunten Verkleidungen, die an Karneval erinnern. Sie teilen ihre Freude mit den Armen, indem sie mindestens zwei bedürftige Menschen beschenken.

Rosenmontag

Rosenmontag – Am Rosenmontag finden traditionell die Karnevalsumzüge statt, mit geschmückten Wagen, Musikgruppen und Kamellen. Erstmals gab es einen solchen Rosenmontagsumzug 1824 in Köln.

Weiberfastnacht

Weiberfastnacht – Ab heute sind bis Aschermittwoch die „Jecken“ oder „Narren“ unterwegs. Mit bunten Verkleidungen wird – je nach Region unterschiedlich – Karneval oder Fastnacht gefeiert.