Weltkindertag

Weltkindertag – Mit dem Weltkindertag erinnert die UNO an die Erklärung der Kinderrechte (1959) und die Konvention der Kinderrechte (1989), die heute von den meisten Staaten der Erde angenommen worden ist. Zur Vorbereitung erhalten Schulen auf Anforderung kostenlos umfangreiches Informationsmaterial. Im Unterricht können die Schülerinnen und Schüler herausfinden, welche Kinderrechte für sie wichtig sind, wo sie in ihrem Alltag verletzt werden und wo sie Handlungsbedarf sehen.

www.unicef.de/kinderrechte und www.aktionstag-kinderrechte.de.

MerkenMerken

Weltfriedenstag

Kalender der Kulturen | September 2017Weltfriedenstag – Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beginnt traditionell am dritten Dienstag im September. 1981 rief die UNO den Beginn der Generalversammlung als Waffenstillstandstag aus, der in dem Jahr auf den 21. September fiel. Man wollte so die Idee der gewaltlosen Konfliktlösung sowohl in nationale als auch internationale Konflikte hineintragen. 2001 wurde der International Day of Peace fest auf den 21. September gelegt. Allerdings wird der Tag bis heute nur wenig beachtet. 2004 rief der Ökumenische Rat der Kirchen den 21. September als Tag des Gebets für den Frieden aus, um „die Zeugniskraft der Kirchen und Glaubensgemeinschaften den vielen Kräften der weltweiten Bewegung für Frieden und Gerechtigkeit hinzuzufügen“.

MerkenMerken

Weltjugendtag

Weltjugendtag – Die UNO hat den 12. August zum Internationalen Tag der Jugend erklärt. Es geht dabei darum, dass Jugendliche Politik und damit ihre Zukunft aktiv mitgestalten sollen. Denn sie sind von politischen Entscheidungen direkt betroffen, beispielsweise bei den Themen Bildung und Umweltschutz.

Internationaler Tag gegen Kinderarbeit

Kalender der KulturenInternationaler Tag gegen Kinderarbeit – Kinder haben das Recht, geschützt aufzuwachsen, zur Schule zu gehen und genug Zeit zum Spielen zu haben. Dennoch müssen sehr viele Kinder hart arbeiten, teilweise unter großen Gefahren und mit giftigen Stoffen. Weltweit arbeiten nach UNO-Angaben fast 200 Millionen Kinder zwischen 5 und 14 Jahren, meist in der Landwirtschaft, der Fischerei oder in Fabriken. Daran soll dieser Tag erinnern.

www.younicef.de/ausbeutungvonkindern.html

Weltfrauentag

Weltfrauentag – Der erste Internationale Frauentag fand im Jahr 1911 in Deutschland und einigen anderen Ländern statt. Damals ging es den Frauen vor allem um das Wahlrecht. Zentrale Forderungen heute sind weiterhin die Gleichberechtigung, ein fairer Zugang zu höheren Ämtern und gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Auch Gewalt und Unterdrückung von Frauen sind ein wichtiges Thema. Heute ist der Weltfrauentag weltweit verankert. 1977 erklärte die UNO den 8. März offiziell zum „Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden“.